Bildungsgangübergreifende Skifahrt des BKE 2020

14.02.2020 von Björn Heidemann

Vom 23. bis 31. Januar 2020 ging es für 23 Schüler und Schülerinnen aus dem beruflichen Gymnasium, der Höheren Handelsschule, dem Büromanagement und dem zahnmedizinischen Bereich sowie zwei ehemalige Schülerinnen und vier Lehrkräfte auf große Skifahrt ins altbewährte Ultental in Südtirol. Die Teilnehmerzahl erlaubte jedem einzelnen so viel Platz im Bus des Ultener Reiseunternehmens Paris, dass die Nachtfahrt entspannt und mit (genügend) Schlaf gelang.

Nachdem im Vorjahr unsere Unterkunft der letzten Jahre, die Alpinlounge, aufgrund eines Eigentümerwechsels geschlossen war, konnten wir in diesem Jahr erfreulicherweise wieder dort einkehren. Überall im Ultental geht es sehr familiär zu, aber hier hatten wir uns stets besonders wohl gefühlt – so war es eine große Freude, dass die ehemalige Eigentümerin nun als Angestellte noch im Haus tätig war und uns zusammen mit ihrem Ehemann mit großer Herzlichkeit während der Woche umsorgte.

Die gesamte Fahrt war sehr gelungen: Nicht nur die Unterkunft, auch die Wetterbedingungen waren ideal, die Gruppe war sehr harmonisch und ist schnell zusammengewachsen und es gab keine Verletzten. Entsprechend der Lehrerzahl wurden alle Teilnehmer täglich nach Fahrkönnen auf vier Gruppen aufgeteilt. Wie gewohnt, hatten wir viele Anfänger dabei, die das Skifahren hervorragend gemeistert haben.

Als Highlight sei das Bergfest am Montag erwähnt, an dem sich im Anschluss an den Skitag alle in der Après-Ski-Hütte "Bockstadl" einfanden, um erst dort und später noch weiter in der Unterkunft das Tanzbein zu schwingen. Ebenso unvergessen bleibt der Mittwoch, der traditionell immer als Rodelabend genutzt wird. Aufgrund der guten Schneelage konnte die Rodelbahn dieses Jahr sogar mithilfe eines Shuttle-Services von ganz oben befahren werden, was sonst nur den Profis vorbehalten ist. Viele SchülerInnen nahmen das Angebot der verlängerten Strecke mit riesigem Spaß in Anspruch.

An dieser Stelle möchten wir noch herzlich dem Förderverein danken, der aufgrund der recht geringen Teilnehmerzahl einen Zuschuss zu den Buskosten geleistet und somit die Skifahrt überhaupt ermöglicht hat. Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder mehr Teilnehmer am Zauber des Ultentals, an der stets ganz besonderen Stimmung innerhalb der Skifahrt-Truppe und den sportlichen Erfolgserlebnissen teilhaben lassen zu können!