Schülervertretung (SV) am Berufskolleg-Elberfeld

Alle Klassensprecher/innen und deren Vertreter sind Mitglieder in der Schülervertretung.

Wahlen zur Schülervertretung

Am Schuljahresanfang wählt zunächst jede Klasse einen Klassensprecher bzw. eine Klassensprecherin und seine(n)/ihre(n) Stellvertreter/in.
Wenn die Klassensprecher/innen und Ihre Stellvertreter/innen bald danach als Schülerrat zur ersten SV-Sitzung zusammenkommen, wählen sie aus ihrer Mitte heraus einen/eine Schulsprecher/in und drei Stellvertreter/innen.
Ebenso werden von ihnen bis zu vier Verbindungslehrer/innen gewählt. Diese Verbindungslehrer/innen stehen nicht nur der Schülervertretung, sondern darüber hinaus allen Schülerinnen und Schülern zur Seite, wenn es um innerschulische Fragen geht.

 

Schülersprecher-Team 2016/2017

Foto Kollege/in
Name Kollege/in

Schülersprecher-Team 2016/2017

snr

Schülersprecher-Team 2016/2017

tra

Schülersprecher-Team 2016/2017

Aufgaben der Schülervertretung

Eine Aufgabe der SV besteht darin, in möglichst kurzen Zeitabständen eine gemeinsame SV-Sitzung zu organisieren.
Für Termin, Ort und Zeit wird eine Absprache mit der Schulleiterin, Frau Cohnen, oder ihrem Stellvertreter, Herrn Doré getroffen.
Die geschriebenen Einladungen werden über das Sekretariat und alle Klassenbücher an die Vertreter in den etwa 130 Klassen verteilt.

Die Tagesordnung ist durch die Vertreter in der SV vorbereitet. Zu den jeweiligen Themen werden in der Versammlung Ratschläge, Ideen, Änderungsvorschläge u.ä. diskutiert, abgestimmt und vom Schulsprecher protokolliert.

Nach der Weitergabe entsprechender Anliegen an die Schulleitung können diese umgesetzt werden.

Einige Schwerpunkte, die in der SV besprochen werden können, sind:

  • Probleme zwischen Schülern und Lehrern
  • Probleme zwischen Schülern und Schülern
  • Schulgestaltung wie z.B. bei den Umbaumaßnahmen,
  • sonstige Veränderungen
  • Anschaffungen bzw. Abschaffungen
  • Mitwirkung und Mitorganisation bei Projekten wie
    • Abschlussfeiern,
    • Schulfeste,
    • Turnieren ....
  • Sinnvolle schulische Zwecke vertreten wie
    • die Weiternutzung von Schulräumen
    • die Gestaltung der Schulräume
  • und noch vieles mehr.