Das „Faire Frühstück“ am BKE

25.08.2016 von Anna-Kristina Meyer

Unter dem Motto „Fair in den Tag“ fand am Mittwoch, den 6. Juli 2016, das erste „Faire Frühstück“ am Berufskolleg Elberfeld statt.

In den vorhergehenden Wochen bereiteten die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule (HHU1 – HHU6) sowie des Beruflichen Gymnasiums (BGU1) ein reichhaltiges Frühstücksbuffet vor. Neben der organisatorischen Planung machten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Herausforderungen einer globalen Wirtschaft und dem weltweiten Warenverkehr mit seinen Vor- und Nachteilen vertraut.
Im Vordergrund stand hierbei insbesondere der praxisnahe Zugang zur Thematik, da die Klassen sich eigenständig über Preise, Produkte und Siegel informierten und hierzu u. a. Bio-Supermärkte und die GEPA-Zentrale in Wuppertal-Vohwinkel besuchten.

Am Mittwoch vor den Sommerferien war es dann endlich soweit: Das erste „Faire Frühstück“ wurde innerhalb der jeweiligen Klassen zubereitet und aufgebaut, welches ausschließlich aus fair gehandelten und Bio-Lebensmitteln bestand. Von Joghurt, Milch und Müsli über selbstgebackene Brötchen mit verschiedenen Aufstrichen und Aufschnitten bis zu Tomaten, Gurken und diversen Säften war für ein alternatives, reichhaltiges und gesundes Frühstück gesorgt.
Das Fairtrade-Team des BK Elberfeld besuchte die Klassen, machte Fotos und ließ sich von den Schülerinnen und Schülern erklären, weshalb sie sich für die jeweiligen Produkte entschieden haben. Nach dem gemeinsamen Frühstück innerhalb der jeweiligen Klassenteams hatten die Schülerinnen und Schüler, sowie ihre Lehrerinnen und Lehrer, die Möglichkeit sich die Ergebnisse der anderen Klassen anzuschauen und ins Gespräch zu kommen.
Ein weiterer positiver Effekt der bewussten und nachhaltigen Planung: Es mussten nach dem Frühstück keine Lebensmittel weggeworfen werden. Das „Faire Frühstück“ bildete somit einen schönen und gleichzeitig sinnvollen Ausklang des Schuljahres und fast alle Teilnehmenden waren sich einig: „Fair“ ist auch lecker.