Fairtrade-School: Titelerneuerung für weitere zwei Jahre

07.02.2016 von

Das Berufskolleg Elberfeld ist am 07.02.2016 erneut als Fairtrade-School von Transfair e. V. zertifiziert worden.

Das Berufskolleg Elberfeld bleibt Fairtrade-School

Transfair e. V. bestätigt weiterhin die feste Verankerung des Fairen Handels am Berufskolleg Elberfeld und bedankt sich für das unermüdliche Engagement. Frau Schlegel von Transfair e. V. "Wir sind froh und stolz, dass sich so aktive Schulen an der Kampagne beteiligen!"
Die größte Schule Wuppertals wurde bereits mehrfach von der UNESCO für verschiedene Projekte als Schule für nachhaltige Bildung ausgezeichnet.

Nachhaltigkeit als Schulprofil

Schulleiterin Nicola Cohnen: "Nachhaltige Projekte, die soziale, ökologische und ökonomische Aspekte der Lerninhalte miteinander verzahnen, gehören zum festen Profil des Berufskollegs Elberfeld."
Die Titelerneuerung zur "Fairtrade School" stellt für die Schule somit erneut einen Höhepunkt in der Würdigung ihres Einsatzes für Nachhaltigkeit dar. Das Berufskolleg Elberfeld wurde bereits 2014 von Transfair e. V. als erste Fairtrade-School Wuppertals ausgezeichnet. Die Zertifizierung als "Fairtrade-School" ist dabei an strenge Kriterien für Engagement im Fairen Handel geknüpft.
So ist es beispielsweise erforderlich, dass das Thema ‚Fairer Handel' in verschiedenen Klassen unterrichtet wird, dass regelmäßig Projekte sowie Schulaktionen zum Fairen Handel stattfinden (u. a. die erfolgreiche Nikolaus-FAIRschenk-Aktion) und das fair gehandelte Produkte an der Schule angeboten werden.
Für eine erfolgreiche Erfüllung dieser Kriterien sorgt am Berufskolleg Elberfeld seit 5 Jahren ein engagiertes Fairtrade-Team von Schülerinnen/Schülern und Lehrerinnen/Lehrern. Unterstützt wird das Team durch weitere Förderer des Fairen Handels wie zum Beispiel die GEPA als lokales Fair-Handelsunternehmen.