Erste FAIRTRADE SCHOOL in Wuppertal

09.02.2014 von Anna-Kristina Meyer

Der langjährige Einsatz für den Fairen Handel hat sich gelohnt. Das Berufskolleg Elberfeld wurde am vergangenen Freitag, den 07.02.2014, in der Ökostation durch Frau Schliebs von Transfair e. V. zur ersten Fairtrade-School Wuppertals ernannt.

Zu Beginn der Auszeichnungsfeier wurde das bisherige Engagement zum Fairen Handel am Berufskolleg Elberfeld hervorgehoben. Nachdem Schulleiterin Nicola Cohnen über Projekte zur Nachhaltigkeit in der Fachschule informierte, berichtete eine ehemalige Schülerin aus dem Einzelhandel (Sonia Bounane) zusammen mit Eva-Maria Goetz (Lehrervertreterin des Fairtrade-Schulteams) über das lernortkooperative Projekt "Deutschlands fairste Azubis", mit dem der gezielte Einsatz für den Fairen Handel am Berufskolleg Elberfeld im Jahr 2011 startete. Auch Patrick Brehm (Lehrervertreter Fairtrade-Schulteam) gab einen Einblick in das Projekt "Faire Kleidung" der Handelsschule.

Neben diesen "fairen" Projekten am Berufskolleg Elberfeld, gehören mittlerweile auch fair gehandelte Produkte zum festen Sortiment der Schulcafeteria. Dafür hat sich eine Klasse der Höheren Handelsschule (12HH1) erfolgreich engagiert. Die Schülerinnen und Schüler haben (angeleitet durch Anna-Kristina Meyer, Lehrervertreterin des Fairtrade-Schulteams) in Zusammenarbeit mit Herrn Anders (Schulcafeteriainhaber) und dem Wuppertaler Fairhandelsunternehmen GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbH) ein selbst entwickeltes Marketingkonzept für die Einführung fairer Handelswaren in die Schulcafeteria umgesetzt.
Die Klasse 12HH1 stellte die Ergebnisse dieses Projektes während der Auszeichnungsfeier den geladenen Gästen (u. a. 80 Schülerinnen und Schüler der Oberstufen der Höheren Handelsschule) vor und bedankte sich im Namen der Schule bei Herrn Anders für die erfolgreiche Einführung der Fairtrade-Produkte in die Schulcafeteria.
Auch die Verkäuferinnen der Schulcafeteria erhielten einen fairen Blumenstrauß als Dank für die Unterstützung des täglichen Verkaufs der Fairtrade-Produkte in der Schulcafeteria. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 12HH1 erhielten als Dank für das große Engagement zum fairen Handel ein Zertifikat.
Neben Frau Schliebs von Transfair e. V. lobten Herr Nocke (Dezernent für Kultur, Schule und Sport der Stadt Wuppertal) sowie Herr Speck (GEPA-Geschäftsführer) und Herr Inostroza (GEPA-Vertriebsleiter, Vorsitzender der Freunde & Förderer des Berufskollegs Elberfeld e. V.) das Engagement des Berufskollegs Elberfeld zum Thema Fairen Handel.
Nach der Verleihung des Titels wurde bei einem fairen Umtrunk mit Orangensaft angestoßen und die Gäste konnten faire Snacks (u. a. Schokolade und salzige Nüsse) kosten. Zudem erhielt jeder Gast eine "faire Überraschungstüte", die neben Informationsbroschüren über den Fairen Handel, u. a. auch den GEPA-Schokoriegel "Kids" (Gewinner der Befragungsergebnisse der fairen Verkostungswoche am BKE) beinhaltete.