Kauffrau / Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Die Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel eröffnet Ihnen eine Vielzahl von beruflichen Perspektiven.

Großhandelskaufleute

Fachrichtungen

Die Kauffrau / der Kaufmann im Groß- und Außenhandel kann in den Fachrichtungen Großhandel und Außenhandel ausgebildet werden. Im BK Elberfeld ist nur eine Ausbildung in der Fachrichtung Großhandel möglich. (Die Fachrichtung Außenhandel wird in Bezirksfachklassen im Walter Eucken Berufskolleg in Düsseldorf beschult.)

Zielsetzung

Kaufleute im Groß- und Außenhandel schlagen in der globalisierten Welt als eine Art Multitalent die Brücke zu inter nationalen Kunden und /oder Lieferanten; sie sind als Mittler eine Schnittstelle zwischen produzierender Wirtschaft und deren Abnehmern – und das in zahlreichen und sehr ver schiedenen Branchen. Die Entwicklung zur Dienstleistungs-, Kommunikations- und Ökologiegesellschaft prägen die Aufgaben und die Stellung des Groß- und Außenhandels im Wirtschaftsablauf. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, ist eine umfassende berufliche Handlungskompetenz (als Fach-, Sozial- und Humankompetenz) erforderlich. Die Auszubildenden sollen befähigt werden, Arbeitsaufgaben in allen Bereichen eines Großhandelsunternehmens selbstständig durchführen zu können. Dazu sind unter anderem ein kaufmännisches Grund- wissen in allen Funktions bereichen einer Großhandels- unternehmung, Markt- und Warenwirtschaftskenntnisse und die Nutzung von Informationssystemen notwendig. Dieses wird im Rahmen des Dualen Ausbildungssystems in den Ausbildungsbetrieben und in der Berufsschule vermittelt.

Ausbildung

Zahlreiche Unternehmen in Wuppertal und Umgebung bilden zur Kauffrau / zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel aus. Ausbildungsbetriebe können über die IHK und der Arbeitsagentur erfragt werden. Der Ausbildungsvertrag wird zwischen Auszubildendem und dem Ausbildungsbetrieb geschlossen.

Anmeldung

Die Anmeldung zum verpflichtenden Berufsschulunterricht erfolgt über den Ausbildungsbetrieb.

Voraussetzungen

Über die Einstellungsvoraussetzungen informieren die einzelnen Ausbildungsbetriebe. Wir unterrichten Schüler/Schülerinnen mit verschiedenen Schulabschlüssen, von Hauptschulabschluss bis Abitur.

Einschulung

Die Einschulung erfolgt in der Regel zu Beginn des Schuljahres im August/September eines jeden Jahres.

Berufsschulunterricht

  • Der Unterricht wird in Teilzeitform durchgeführt, in der Unter- und Oberstufe jeweils an 1 ½ Tagen pro Woche (1 Tag wöchentlich, 1 Tag vierzehntäglich), in der Mittel stufe nur 1 Tag pro Woche.
  • Englisch wird am Berufskolleg Elberfeld während der gesamten Schulzeit unterrichtet.
  • Im berufsbezogenen Bereich wird der Unterricht in 12 Lernfelder gegliedert und auf die drei Ausbildungsjahre verteilt.
  • Die selbständige Erarbeitung des Unterrichtsstoffes in Lernsituationen ist angestrebt.

Unterrichtsfächer

Berufsübergreifender Bereich Fächer

  • Deutsch/ Kommunikation (Oberstufe),
  • Sport/Gesundheitsförderung (z. Z. nicht erteilt),
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religion (Unterstufe)

Berufsbezogener Bereich

  • Großhandelsprozesse,
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse,
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle,
  • Englisch

Wahlbereich

  • z. Z. Außenhandel (Oberstufe).

Ausbildungszeit

Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel 3 Jahre. Eine Verkürzung ist je nach Vorbildung und/oder Leistung möglich.

Prüfungen

Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung (schriftliche Prüfung in Großhandelsgeschäfte, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Organisation und einem praktischen Teil) vorgesehen. In der Mitte der Ausbildung ist eine schriftliche Zwischenprüfung vorgesehen.

Perspektiven

Nach bestandener Prüfung eröffnen sich viele Perspektiven als z.B. Außendienstmitarbeiter, Disponent, Controller, Einkäufer, Kundenberater. Eine Weiterbildung zur/zum Fachkauffrau/- mann für Außenwirtschaft und Marketing oder zum staatlich geprüften Betriebswirt (Fachschule) ist möglich. Die Tätigkeit umfasst u.a. Aufgaben in der Beschaffung, Lagerung und Logistik, Verkauf und Kundenberatung, Warenwirtschaft und Warendistribution, Daten- verarbeitung und Controlling, Marketing und Absatz. Informationen: Informationsmaterial ist über die IHK, das Arbeitsamt, die Gewerkschaften und die Großhandelsverbände zu erhalten.

Berufsaussichten

  • Nach bestandener Prüfung eröffnen sich viele Perspektiven als z.B. Außendienstmitarbeiter, Disponent, Controller, Einkäufer, Kundenberater.
  • Eine Weiterbildung zur/zum Fachkauffrau/- mann für Außenwirtschaft und Marketing oder zum staatlich geprüften Betriebswirt (Fachschule) ist möglich.
Die Tätigkeit umfasst u.a. Aufgaben in der Beschaffung, Lagerung und Logistik, Verkauf und Kundenberatung, Warenwirtschaft und Warendistribution, Daten- verarbeitung und Controlling, Marketing und Absatz.

Informationen

Informationsmaterial ist über die IHK, die Arbeitsagentur die Gewerkschaften und die Großhandelsverbände zu erhalten.